Das Erlernen der Sprache ist eine Höchstleistung des menschlichen Gehirns. Die meisten Kinder bewältigen diese Herausforderung spielerisch und scheinbar mühelos. In einigen Fällen ist jedoch gezielte Unterstützung und Hilfe erforderlich, um die Sprachentwicklung in die richtigen Bahnen zu lenken.

Ursache für Sprachstörungen bei Kindern sind oft unterschiedlich


Sprachentwicklungsverzögerungen haben unterschiedlichste Gründe. Eine fehlende Eltern-Kind-Beziehung kann den Spracherwerb ebenso erschweren wie soziale Hintergründe oder Zweisprachigkeit. Eine Ursache für Sprachstörungen können u.a. gehäufte Mittelohrentzündungen im Kindesalter sein, häufige Infekte, eine eingeschränkte motorische Entwicklung, Sturzgeburten, Kaiserschnitte sowie Zangengeburten.  Sprachprobleme können aber auch bei Kindern auftreten, die völlig gesund sowie körperlich und geistig normal entwickelt sind und in einem intakten sozialen Umfeld leben.

Individuelle Förderung auf spielerische Weise

Es gibt keine allgemeingültige Kindertherapie, die allen kleinen Patienten gleichermaßen hilft. Deshalb gehen wir in unserer Praxis auf jedes Kind individuell ein und entwickeln ein persönlich abgestimmtes Behandlungskonzept. Wir therapieren Kinder und Jugendliche mit Störungsbildern wie:

 Dyslalien (Lautfehlbildungen),

 Störungen der auditiven Wahrnehmung und Verarbeitung,

 Apraxie (Störung der Bewegungsplanung),

 Dysgrammatismus (Störung von Satzbau und Grammatik),

 Lese-Rechtschreibschwäche,

 Redeunflüssigkeiten (Poltern und Stottern) sowie

 Kindliche Stimmstörungen (Näseln, Schreiknötchen, funktionelle Stimmstörungen).

Sie haben Fragen oder wünschen weitere Informationen zu unserem Kindertherapie-Angebot?
Kontaktieren Sie uns einfach per Telefon oder E-Mail.